Tiere, Tiere, Tiere…

Tag 1:

Heute begann die zweite FERIA-Woche in diesem Jahr: Das ABC der Tiere.

20 Kinder, 3 Betreuer und eine Praktikantin erwarteten am ersten Tag die Hundefreunde aus Aidlingen, die uns ein paar Tricks zeigen wollten.

5 Hunde kamen mit ihren Besitzern zu uns: Der Golden Retriever Falco, der Mini Australian Shepherd Toni, der Beagle Benny, der Pudelmischling Pipo und der Schäferhundmischling Ringo. Sie konnten Teppiche ausrollen, einen Diener machen, durch einen Tunnel laufen und noch viele coole Sachen mehr.

Tag 2:

Heute haben wir die Familie Rott auf ihrem Bauernhof besucht. Wir wurden überall herumgeführt und haben auch hier viele Tiere gesehen. Sie haben sehr viele Kühe und auch einen Kindergarten für die Kälber. Ein kleines Kalb war leider alleine, da seine Mutter gestorben war. Wir haben auch Hühner und ihre Küken gesehen. Auch kleine, flauschige Gänseküken durften wir uns anschauen. Am Ende konnten alle noch auf einem Traktor probesitzen

Tag 3:

Morgens haben wir ein kleines Frühstück gegessen und sind dann auch schon zum Bäsler-Hof losmarschiert. Es wurde ein kurzer Zwischenstopp beim Spielplatz eingelegt und dann waren wir auch schon bald da. Unser restlichen Karotten haben wir für die kleinen und großen Ziegen und Schafe aufgehoben, um sie zu füttern. Sie hatten fast keine Angst und wir konnten sie sogar streicheln. Danach haben wir uns die kleinen, flauschigen Küken angeschaut, aber die Pferde konnten wir leider nicht sehen.

Tag 4:

Heute, am letzten Tag der Woche sind wir gleich morgens in den Reisebus gestiegen, der vor der Schule auf uns wartete. Die Fahrt dauerte nicht lange und wir kamen am Wildpark in Pforzheim an. Dort haben wir gleich gefrühstückt und danach haben alle eine Schachtel Wildparkfutter gekauft. Natürlich wollten alle sofort Tiere füttern. Als erstes haben wir Ziegen, Mufflons und Lamas gesehen. Wenig später kamen wir zu den Luchsen. Man durfte sie nicht füttern, aber alle sind ganz leise hingegangen und haben den Tieren mit den Pinselohren zugeguckt. Wir haben noch Eulen, Esel, Schweine, Ponys und Yaks gesehen. Den Yaks musste man das Futter nur auf die ausgestreckte Zunge legen.

Diese FERIA-Woche war mal wieder wunderschön und wir bedanken uns bei den Hundefreunden und den beiden Bauernhöfen für die tollen Einblicke in die Tierwelt.

Hier ein paar Impressionen von unserer Projektwoche in den Pfingstferien:




Unsere Sponsoren