FERIA Kinder-Uni in den Osterferien

Eine Praktikantin berichtet:

Bericht Tag 1:

Am Montag den 30. März begann die erste FERIA-Woche in diesem Jahr. 51 Kinder, 4 Praktikantinnen und 3 Betreuerinnen freuten sich auf eine schöne Woche. Vor und nach dem Morgenkreis spielten die Meisten in der Halle. Eine große Gruppe an Kindern baute sich ein riesiges und wunderschönes Lager. Andere nahmen am Tischtennisturnier teil. Und so ging der erste Tag auch schon zu Ende.

Bericht Tag 2:

Am Dienstag wurden in Gruppen Experimente durchgeführt. Beim ersten Experiment sollte man Salz und Pfeffer mit einem Luftballon oder Löffel trennen, allerdings ohne Berührung. Dies funktionierte mit Reibung. Bei dem zweiten Experiment wurden Seifenblasen mit einem Strohhalm gemacht, die man anschließend mit einem Luftballon lenken sollte. Zuletzt sollten alle Kinder ihren Luftballon ohne Schnur oder Faden an die Wand hängen. Dafür musste man ihn zu erst an seinen Haaren reiben. Leider ging auch der zweite Tag viel zu schnell rum.

Bericht Tag 3:

Am Mittwoch, dem vorletzten Tag, hatten die Kinder wieder einen aufregenden Tag vor sich. Es hatte sich nämlich ein Physiker für diesen Tag angemeldet, der den Kindern eine Physikshow vorführen wollte. Die Show hat allen gut gefallen. Nach dem Frühstück spielten die Kinder Tischtennis oder Versteck oder verschönerten kleine Teelichter. Auch dieser Tag ging schnell zu Ende und die Kinder freuten sich schon auf den nächsten aber auch leider letzten Tag der Woche.

Bericht Tag 4:

Am letzten Tag der Kinder-Uni hat sich schon vor dem Morgenkreis eine Gruppe von Mädchen gesammelt und alle wollten wissen, was los war. Im Morgenkreis wurden dann Zettel verteilt, auf denen alle Mädchen herzlichst zum Haarflechttag eingeladen wurden. Im Großen Lager wurden den ganzen Tag über Zöpfe geflochten und mit Glitzer verschönert. Auch zur Experimentestunde ist jeder gekommen. Diesmal ging es um Elektrizität. Die Kinder haben Blitze erzeugt und sich gegenseitig kleine Stromschläge verpasst. Auch ein Motor mit einer Batterie, einer Schraube, einem Magnet und einem Kabel wurden gebaut. Alle waren sehr enttäuscht, als der letzte Tag der Woche zu Ende ging. Zum Glück wurde eine Runde Süßes verteilt.




Unsere Sponsoren